Die Taufe

Auf dieser Seite haben wir für Sie Informationen rund um die Taufe zusammengestellt.

Wenn Sie einen Taufschein, Patenschein, oder eine andere Urkunde benötigen, wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro.

 

Taufe – was ist das?

Durch das Sakrament der Taufe wird ein Mensch in die christliche Kirche aufgenommen. Wird ein Kind getauft, so bekennen Eltern und Paten stellvertretend ihren christlichen Glauben und versprechen, das Kind im christlichen Glauben zu erziehen.

Dem Täufling wird der Segen Gottes zugesprochen. Sichtbares Zeichen bei der Taufe ist das Wasser, damit wird der Täufling dreimal „begossen“ – im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Symbolhaft wird damit zum Ausdruck gebracht, dass dieses Leben „wie neugeboren“ ist, dass es Gott anvertraut wird und unter Gottes Segen steht.
Der Täufling bekommt einen Bibelspruch als Taufspruch mit auf den Weg, den Sie als Eltern und Paten gerne aussuchen dürfen.
Die Pfarrerin/der Pfarrer übergibt dem Täufling eine Taufkerze als Geschenk der Gemeinde und als Erinnerung an diesen Tag und an die Zusage Gottes, der das sein Lebenslicht leuchten lassen will über dieses Kind.
Taufkerze und Taufspruch erinnern daran, dass wir als Christen unser Vertrauen darauf setzen, dass Gott unbedingt zu uns steht und uns bejaht – was immer passiert.

 

Wann und wo wird getauft?

Taufen finden bei uns ausschließlich in der Erlöserkirche statt - in der Regel am 2. Sonntag eines Monats – entweder im Gottesdienst um 10.00 Uhr oder im Tauffamiliengottesdienst um 11.30 Uhr.
Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an Pfarrer Löttgen-Tangermann oder an Pfarrerin Beuscher. Die Pfarrer werden sich mit Ihnen zu einem Taufgespräch verabreden.

Voraussetzungen für die Taufe - was brauche ich für die Taufe?

Getauft werden kann ein Kind, das mindestens einen evangelischen Elternteil hat, nachdem Pfarrerin bzw. Pfarrer mit den Eltern ein Taufgespräch geführt haben.

Für die Taufe benötigen Sie eine Geburtsbescheinigung Ihres Kindes – Bescheinigung mit der Aufschrift „für religiöse Zwecke“ bekommen Sie zusammen mit anderen Bescheinigungen bei der Anmeldung der Geburt ausgehändigt.

Wer kann getauft werden?

In der Regel werden Kleinkinder getauft. Aber auch heranwachsende Kinder können getauft werden: bei uns bietet sich besonders der Tauftag im Rahmen des vierten Schuljahres an oder auch die Zeit des Konfirmandenunterrichtes. Die Kinder werden ihrem Alter gemäß auf die Taufe vorbereitet.
Auch Erwachsene können getauft werden. In diesem Fall finden im Vorfeld Gespräche im Sinne einer Taufunterweisung mit Pfarrerin bzw. Pfarrer statt.

 
 

Patinnen und Paten

Nach Möglichkeit sollen (müssen aber nicht)  Patinnen und Paten einem Kind zur Seite treten. In aller Regel sind das 2-3 Paten. Paten werden auf Vorschlag der Eltern von der Kirche für dieses kirchliche Amt beauftragt.

Sie erinnern den Täufling an seine Taufe, beten für ihn und stehen ihm bei und helfen dem Kind, den christlichen Glauben kennen und schätzen zu lernen.

Pate kann werden, wer einer christlichen Kirche angehört.

Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann dieses Amt nicht wahrnehmen. Er/Sie hat mit dem Austritt das Recht aufgegeben, das kirchliche Amt eines Paten Taufpate/Taufpatin zu werden.

Die Patinnen und Paten benötigen eine Patenbescheinigung, die ihnen das Gemeindebüro ihrer Heimatkirchengemeinde aushändigt.

Kontakt​



Evangelische Kirchengemeinde Bad Honnef
Luisenstraße 15

53604 Bad Honnef


Tel.: 02224 / 2759

Fax: 02224 / 969463


info@ev-kirche-bad-honnef.de

Bankverbindung: Stadtsparkasse Bad Honnef | IBAN: DE77 3705 0299 0000 1001 98